Über uns...

„Benvenuto!” ...herzlich willkommen heißen Sie die Wirtsleute Patrizia Targini und Massimo Cosentino. Durch einen, in Bad Feilnbach lebenden, Bekannten führte es die „Vollblut-Italiener”, die beide aus einer kleinen Ortschaft südlich von Nea­­pel stammen, 1996 nach Bayern an den Fuß des Wendelsteins. Hier fand das Paar seine neue Heimat, wenngleich Patrizia ja eigentlich nur zum Skifah­ren nach Deutschland kommen wollte, wie sie schmunzelnd verrät. Doch „Amors Pfeil” wollte es anders - ihr Massimo hatte sich ja bereits in der italienischen Heimat ganz der Gastronomie verschrieben. Also tauschte Patrizia in Bayern kurzerhand die Skier gegen die Servier­schürze! Seitdem liebt sie den Um­­gang mit den Gästen und ihre Servicearbeit ist geprägt durch viel Witz, Charme und Engagement. Ihre Freundlichkeit wußten schon bald vie­­le Stammkunden zu schätzen, ebenso die hervorragende ita­­lienische Küche, für die sich Massimo verantwortlich zeigt. Und ganz be­­sonders natürlich die riesigen, köstlich duftenden Pizzen - direkt aus dem Holzofen - mit denen das Al Ruscello - damals noch in der Schwarzenbergstraße - als erstes in der Region sagenhafte „Pizzageschichte” schrieb, die innerhalb kürzester Zeit in aller Munde war.

Und dies kann sprichwörtlich genommen werden, denn die giganti­schen Ausmaße bedürfen schon eines ordentlichen Appetits. Aber dank der hervorragen­den Zubereitung mit stets frischesten Zutaten ist jede Pizza für sich ein geschmackliches Highlight, so dass kaum einer aufhören kann, bis nicht das letzte Stück verzehrt ist. Diese „Riesenpizza-Tradition” wird natürlich auch im „neuen” Ristorante Al Ruscello, das sich seit Anfang 2013 im Kiem-Pauli-Weg 1 zu finden ist, beibehalten. Es ist mit cirka 40 Sitzplätzen im Restaurant vom Platzangebot her nun zwar kleiner dimensioniert, aber ganz bestimmt nicht bei den Pizzamaßen, und erst recht nicht beim Augenmerk auf die Verwendung von stets frischen Zutaten sowie der immer durch Sau­­berkeit glänzenden Küche, die sich im neuen Al Ruscello offen und großzü­gig präsentiert. Kulinarischer Mittelpunkt ist natürlich die Anrichte und der große Pizzaofen, aus dessen offener Glut, tüchtig beheizt mit Buchenholzscheiten, die vielen köstlichen Pizzavariationen und mit Käse überbackenen Gerichte kommen. Wenn dann Pizzabäcker Fabio noch den Teig gekonnt in die Lüfte schwingt und herrlicher Pizzaduft aus dem Holzofen strömt, ist das italienische Flair perfekt, zumal auch aus der offenen Küche feinste mediterrane Verführungen locken. Besonders wichtig für Massimo, der hier den „Kochlöffel schwingt”, ist die Beibehaltung der hohen Qualität bei allen Gerichten, die schon das „alte” Al Ruscello auszeichnete.

Im Sommer begrüßt man Sie im Al Ruscello gerne auch auf der neuen, großzügigen, und dank der südlichen Ausrichtung sehr sonnigen Terrasse. Nicht fehlen darf natürlich auch ein klei­­ner Spielplatz, auf dem die kleinen Gäste, abseits der Hauptstraße, ungestört herumtollen können. Auch in der kal­­ten Jahreszeit ist das „neue” Al Ruscello immer einen Besuch wert, zu­­mal Sie ein großer Parkplatz mit zum Teil überdachten Stellplätzen er­­war­­tet, so dass man bei Schneefall nach den gemütlichen Stunden im Ristorante dann nicht mal das Auto mühsam ausschaufeln muss. Und auch der Gastraum ist am Abend und in der „dunklen Jahreszeit” dank der stimmungsvollen LED-Be­­leuch­­tung der perfekte Rahmen für einen „kulinari­schen Ausflug nach Bella Ita­­lia”.

Die Wirtsleute Patrizia und Massimo mit Team freuen sich auf Ihren Besuch!

Adresse

Kiem-Pauli-Weg 1
83075 Bad Feilnbach

Kontakt

Telefon: +49 (0) 80 66 1675

Email: info@ristorante-al-ruscello.de

Öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag
17.30 Uhr bis 22.30 Uhr

Sonntag

11.30 Uhr bis 14.00 Uhr und
17.30 Uhr bis 22.30 Uhr

Montag Ruhetag

Speisekarte

Hier können Sie unsere Speisekarte herunterladen.
spreisekarte2015.pdf
PDF-Dokument [5.8 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ristorante Al Ruscello